top of page

Was ist dunkle & helle feminine Energie?

Ich habe schon in einem Blog Eintrag genauer erklärt was man unter weiblicher und männlicher Energie versteht und wie man sich mit seiner weiblichen Kraft verbinden kann (Weibliche Kraft- 7 Tipps zur Aktivierung deiner Weiblichkeit). Doch immer wieder merke ich in meiner Arbeit, dass immer wieder Unklarheit über die Unterschiede zwischen dark und light femininer Energien aufkommen.


In diesem Blog Post will ich genauer darauf eingehen, was damit gemeint ist und wie diese sich voneinander unterscheiden.

Vorab will ich, dass du verstehst das ‘dark’ feminine Energie und ‘light’ feminine Energie nicht losgelöst voneinander sind. Beide sind ein Teil der göttlichen weiblichen Energie, die durch uns alle fließt. Wie du weißt, leben wir in einer Welt der Dualität. Licht und Dunkelheit, beide Seiten existieren und es wird nicht zwischen gut und schlecht unterschieden, lediglich wie viel Bewusstsein man für einen Teil seiner Selbst aufbringt.

Doch bevor ich weiter in die Thematik eintauche, lass uns erstmal klären was unter ‘dark’ und ‘light’ femininer Energie verstanden wird.


WAS IST ‘DUNKLE’ FEMININE ENERGIE?


'Dark' feminine Energie ist animalistisch, düster, zerstörerisch, chaotisch, transformativ, mysteriös, furchtlos, Unbewusstsein, Regeneration, Tod und Wiedergeburt. Pure spirituelles Ecstasy.

Die Göttinnen wie Lilith, Kali, Innana, Lakshmi werden oft mit ‘dark’ femininer Energie assoziiert.

Wenn eine Frau mit ihrer 'dunklen' feminine Energie eine tiefe Verbindung verspürt und den inneren Ruf hört sich mit ihr zu verbinden, kann sie eine unglaubliche Kraft an Kreativität hervorrufen. Sie ist selbstbewusst und hat eine tiefe Verbundenheit zu ihrem Körper. Sie wirkt auf andere Menschen sehr sexy und sinnlich, sie ist mysteriös und verführerisch - fast schon magisch.


Eine Frau ist in der Lage mit ihrer 'dark' weiblichen Energie auf vielen Ebenen zu heilen. Diese Energie gibt einer Frau die Stärke, den Mut und die Willenskraft, die Sie braucht um zu transformieren, ihre Grenzen zu setzen und sich vom alten Glaubenssätze und Blockaden zu lösen. Eine Frau kann mit ihrer 'dark' feminine Energie es meistert aus ihrer Opferrolle in ihr vollstes Potential zu treten. Sie ist gewillt alles zu fühlen; alles unangenehme, unterdrückte, schmutzige, verurteilte und verachtete.

Du kannst dir vorstellen, dass diese Eigenschaften gesellschaftlich nicht gerne gesehen werden und Frauen deshalb früher verbrannt und gefoltert wurden. Daher wird dieser Aspekt von uns Frauen oftmals unterdrückt - bewusst und unbewusst.


WAS IST 'HELLE' FEMININE ENERGIE?


Im Gegenteil zu den oben genannten Eigenschaften der 'dunklen' feminine Energie ist die helle feminine Energie konservativ, liebevoll, unterwürfig, anmutig, voller Akzeptanz - sie ist engelsgleich.

Frauen die aus dieser Energie heraus leben, unterdrücken oftmals ihre Gefühle, alles scheint ‘love and light’ zu sein. Sie passt sich an, um gesehen zu werden, gleichzeitig ist sie der Anker für sich selbst und die Menschen um sie herum. Sie ist entspannter, friedlicher in ihrer Natur. Sie ist verletzlich. Sie ist die Mutter die sich um alle kümmert und jedem nur das Gute wünscht. 'Light' feminine Energie vertritt die mehr traditionellen Werte.


VERKÖRPERUNG DER ‘HELLEN’ UND ‘DUNKLEN’ FEMININE ENERGIE


Je nachdem in welcher Lebenssituation oder in welchem Lebensabschnitt eine Frau sich befindet, werden die entsprechenden Eigenschaften verkörpert. Ich will nochmal sicherstellen, dass du verstehst, das es hier kein richtig oder falsch gibt; beide Aspekte sind anerkannt und wertvoll. Bei einer Frau können die Eigenschaften der 'light' feminine Energie stärker zum Ausdruck gebracht werden, da aufgrund von Trauma (in diesem Leben oder in früheren Leben) oder bestimmten Lebenssituationen sie nie gelernt hat ihre ‘dunkle’ Seite zum Ausdruck zu bringen.


Generell werden in unserer Gesellschaft die Eigenschaften der femininen Energien, sogar noch mehr die der 'dunklen' Energien als böse, schlecht, schmutzig und sündhaft gesehen. Daher ist es umso wichtiger zu erkennen welche Energie stärker ausgeprägt ist und welche kultiviert werden müssen.


Es ist wichtig die Balance zwischen beiden Energien herzustellen. Es ist wichtig jeden Aspekt deiner Selbst zum Ausdruck zu bringen, damit du dich vollkommen fühlst. Du, wirklich du sein kannst, weil du dich selbst kennst! Du der Creator deiner Realität bist und du deine Träume leben kannst. Du dich nicht verstecken, oder rechtfertigen musst. Damit du nicht nur inneren Frieden in dir selbst schaffst, sondern auch in dein vollstes Potential treten kannst - nicht nur für dich selbst, sondern für all die Frauen vor und nach dir. Es geht darum, wie selbstbewusst du in deiner eigenen Haut bist, wie selbstbestimmt du bist, ob du bestimmte Anteile deiner Selbst unterdrückst, nur um dich anzupassen, bloß nicht aufzufallen und das zu erfüllen was von dir verlangt wird; Bestätigung und Anerkennung zu erhalten.


WAS KULTIVIERT 'DUNKLE' FEMININE ENERGIE?


Willst du deine 'dark' feminine Energie kultivieren - gib einen scheiß auf alles und jeden & mach dein eigenes Ding. Trau dich über die Dinge zu sprechen, die sich sonst keiner traut. Steh für dich selbst ein, und sprich deine Grenzen aus. Habe eine Meinung und vertrete sie. Willst du deine 'helle' feminine Energie kultivieren - dann hör auf, nur an dich selbst zu denken, sei freundlich zu Fremden und öffne dein Herz für die Welt.


Die weibliche Energie hat so viele Anteile, die unerfahren sind und gesehen werden wollen, sei neugierig, welche noch im Dunkeln schlummern und erfahre was du der Welt zu bieten hast.


Falls du wissen möchtest, wie du deine 'dark' feminine Energie auf einer tiefen Ebene aktivieren und kultivieren kannst, mit verschiedenen Ritualen & Routinen, dann buche eine 1:1 Session mit mir und ich leite und unterstütze dich bei deinem Prozess, jeden Aspekt deiner Selbst lieben zu lernen und der Magnet für all den Reichtum und Liebe zu sein, den du dir immer gewünscht hast.


Much Love,

Em'



2.705 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page